Paketwand

Kompatible mit allen Paketdienstleistern

Ob private oder geschäftliche Sendungen: Mit der elektronischen Paketwand reduziert sich der bisherige Aufwand auf ein Minimum.

 

 

Kurier-, Express- und Paketmarkt wächst immer stärker

In den letzten Jahren ist der Umsatz des Kurier-, Express- und Paketmarktes (KEP) um 3,6% gestiegen. Dabei wurden 2,8 Mrd. Sendungen in Deutschland verschickt und deutlich mehr internationale Paketsendungen (mehr als 10%).  Die KEP-Branche sichert ersmals mehr als 200.000 Menschen einen Job und kräftiges Wachstum bis mindestens 2018 wird erwartet. 

Quelle: Bundesverband Kurier- Express und Paketdienste in Deutschland

 

Paketservice für Mitarbeiter mit der neuen Paketwand

Unternehmen, die Mitarbeitern so einen Service bieten, wickeln ihn meist über die hauseigene Poststelle ab. Gleiches gilt für geschäftliche Paketsendungen, die ja zudem noch anfallen. Also muss die Poststelle entweder die Pakete intern verteilen, oder die betreffenden Mitarbeiter über den Paketeingang informieren – und die Pakete bis zur Abholung lagern. Beide Vorgehensweisen bedeuten Aufwand. Einen Aufwand, der künftig zunehmen dürfte. Denn laut Bundesverband internationaler Express- und Kurierdienste (BieK) wachsen die Paketzahlen durch den boomenden Online-Handel unaufhörlich. Ähnlich wie für 2015 geschätzt, wurden 2014 in Deutschland 4,5 Prozent mehr Sendungen zugestellt als im Vorjahr. Und 4 von 5 Sendungen waren Pakete. 


Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Intuitives, leichtes und sicheres Handling der Paketwand
  • Unternehmensinterne Nutzung als "Hauspost" möglich
  • Abholung ohne Ausgabepersonal auch nach Feierabend
  • Fachgröße der Paketwand individuell wählbar
  • Kein Eingriff in die interne IT-Struktur
  • Große Auswahl an Zubehör für Ihre Paketwand


Sie haben Fragen zu unsere elektronischen Paketwand?

Das Service-Team von TE-Printline berät Sie gerne.